Schließen
Moderne, ovale Fassade eines Gebäudes.
Bild:

Unsplash / Timothy Newman

Lokal installierte Client-Anwendungen schaffen unnötigen Aufwand: Apps müssen auf allen Geräten aktuell gehalten werden, Lizenzen überall aktiv sein und bei OS-Updates ergeben sich Kompatibilitätsprobleme. Stattdessen können Sie wichtige Apps auf Virtualisierungsservern ausführen und müssen Wartung und Installation nur noch an einer zentralen Stelle verwalten.

Apps virtualisieren, Verwaltungsaufwand minimieren

  • Installieren sie Anwendungen auf einem zentralen Server und stellen Sie diese auf Endgeräten nach Bedarf bereit. So minimieren Sie den Installationsaufwand auf ein Minimum.
  • Wir analysieren mit Ihnen Chancen zur App-Virtualisierung und identifizieren mögliche Hürden, etwa in der Nutzung von Drucker-Peripherie und anderen Systemen.
  • Einfach skalieren: Erweitern Sie die Server-Kapazitäten und statten Sie Endnutzer nur mit günstigen Thin Clients aus, während Ihr Business wächst.

App-Virtualisierung auf einen Blick

Analyse und Produktberatung

Wir analysieren, für welche Anwendungen sich die Virtualisierung lohnt. Unter verschiedenen Software-Lösungen wählen wir diejenige aus, die zu Ihrem Business passt.

Installation und Migration

Wir richten Server und Virtualisierungssoftware ein und organisieren die Server- und Client-seitige Installation, um die Migration reibungslos zu gestalten.

Flexibles Software-Management

Wenn neue Mitarbeiter auf virtualisierte Apps zugreifen müssen, genügen mitunter Thin Clients ohne lange Installationszeiten. So vereinfachen Sie die Skalierung.

Zugriffssicherheit einfach gemacht

Dank zentraler Zugriffskontrolle steuern Sie ganz einfach, welche Nutzer welche Software ausführen dürfen. Weil Daten immer auf dem Server bleiben, profitiert außerdem die Datensicherheit.

Software auf allen Endgeräten

Virtualisierte Apps können auf allen Endgeräten aufgerufen werden: ob Windows, MacOS oder sogar auf dem Smartphone. So ermöglichen Sie modernes Arbeiten.

Minimierte Wartung

Profitieren Sie vom zentralen Management Ihrer Anwendungen, indem Sie Updates nur auf dem zentralen Server installieren und aktualisieren – nicht mehr einzeln auf jedem Client.

 alt=
Bild:

Unsplash / Timothy Newman

Software von überall sofort abrufbereit

Modernes Arbeiten

Virtualisierte Software kann von allen Client-Geräten, weitgehend unabhängig vom Betriebssystem und sonstigen Anwendungen ausgeführt werden. So werden „Bring your own Device“ oder andere Client-Konzepte Wirklichkeit, ohne sich negativ auf Wartungsaufwand oder Datensicherheit auszuwirken.

Sicherheit betonen

Sie steuern zentral, welche Mitarbeiter auf welche Software Zugriff haben und können mit Gruppenrichtlinien die Verwaltung noch weiter vereinfachen. Zudem bleiben Anwendungsdaten stets auf dem Server, sodass selbst der Verlust eines Laptops die Datensicherheit Ihres Unternehmens nicht gefährdet.

Schneller Experten-Service

Unsere Experten kümmern sich bei Bedarf um Wartung und Support der Server-Umgebung. Auf diese Weise wird Anwendungs-Management und Support komplett von der internen IT entkoppelt, die sich dann auf Ihr Kerngeschäft konzentrieren kann.

Details zum Remote Service Desk

Häufige Fragen

Nicht bei allen Anwendungen lohnt sich der Weg zur Virtualisierung: Vor allem bei aufwendigen Grafik-Apps müssten hier zu viele Daten zwischen Server und Client ausgetauscht werden. Business-Software, ERP-Clients und andere Software kann jedoch ohne Bedenken virtualisiert werden.

Um Apps auch offline nutzen zu können, lassen sich Anwendungen streamen. Dann werden alle wesentlichen Programmteile vom Virtualisierungsserver auf den Client geladen und lassen sich lokal ausführen. Wird der Client später wieder mit dem Internet verbunden, werden zwischenzeitlich lokal gespeicherte Daten synchronisiert.

  • Durch App-Virtualisierung sparen Sie viel Zeit, wenn neue Apps installiert werden müssen oder bestehende Anwendungen aktualisiert werden müssen. Dadurch können Sie außerdem rasch auf Sicherheitslücken reagieren, da Patches sofort zentral aufgespielt werden können.
  • Sind Anwendungen nur mit bestimmten Betriebssystemen kompatibel, kann der Virtualisierungsserver die Anwendung mit diesem OS ausführen, während andere Clients ihr aktuelles Betriebssystem behalten können. Damit werden Kompatibilitätsprobleme einfach umgangen.
  • Weil Daten grundsätzlich auf dem Virtualisierungsserver bleiben, dessen Zugriff sie zentral beschränken können, sichern Sie Ihre sensiblen Unternehmensdaten vor unbefugtem Zugriff, etwa wenn Laptops verloren gehen oder gestohlen werden.

Wir beraten Sie dabei, welche Potenziale es zur Virtualisierung Ihrer Anwendungen gibt und beraten Sie bei der Auswahl der passenden Virtualisierungssoftware und erforderlicher Server-Hardware. So ist sichergestellt, dass Sie keine unnötig hohen Lizenzkosten tragen müssen, ohne dass die Performance unter mangelnden Server-Ressourcen leidet. Außerdem helfen wir bei der Installation des Servers und der Virtualisierungsclients auf den Endgeräten Ihrer Mitarbeiter, um die Transition-Phase so reibungslos wie möglich zu gestalten.

Auf Ihren Wunsch hin können wir den verbliebenen Wartungsaufwand für Server und Software übernehmen, sodass Ihre Unternehmens-IT vom Anwendungsmanagement komplett befreit ist. Störungen können zudem zentral von unserem Remote Service Desk überwacht und behoben werden. So reduzieren Sie Einschränkungen und Ausfallzeiten auf ein Minimum oder vermeiden sie sogar gänzlich. Details zum Remote Service Desk

Jetzt an die Zukunft denken.

Haben Sie Fragen zum Thema App-Virtualisierung? Schreiben Sie uns einfach eine E-Mail oder rufen Sie uns an. Wir helfen Ihnen jederzeit weiter.

Telefon +49 621 307 526 0 E-Mail info [at] cs-speicherwerk.com

© 2015–2022 CS Speicherwerk GmbH. Alle Rechte vorbehalten.