Schließen
Bild:

Max van den Oetelaar / Unsplash

Häufig unterhalten Unternehmen eine Vielzahl an Hardware-Servern, die Platz und Energie beanspruchen. Durch systematische Server-Virtualisierung kann dieser Hardware-Bedarf spürbar reduziert werden: Führen Sie mehrere virtuelle Server-Umgebungen auf derselben Hardware aus und optimieren Sie so deren Auslastung. So schaffen Sie zudem Flexibilität bei Backups und beim gleichzeitigen Ausführen von Software, die verschiedene Betriebssysteme erfordert.

Effiziente Ressourcen-Nutzung durch virtuelle Server

  • Wenn die Analyse Ihrer Server-Umgebung eine mangelhafte Auslastung ergibt, lohnt sich der Weg zur Virtualisierung: Lassen Sie mehrere virtuelle Server von derselben Hardware emulieren, um so die Rechenlast Ihres Geschäfts besser zu verteilen.
  • Wir unterstützen Sie bei der Einführung oder Optimierung Ihrer virtuellen Server-Umgebung durch Umstrukturierungen Ihrer Hardware-Server und der Servermanagement-Software.
  • Server-Virtualisierung bietet Ihnen zusätzliche Vorteile, weil Sie auch ältere Software auf moderner Hardware ausführen oder gleich den Weg in die Cloud gehen können. Auch beim Disaster Recovery haben virtuelle Server Vorteile, wenn sich diese aus Snapshots einfach wiederherstellen lassen.

Server-Virtualisierung auf einen Blick

Analyse und Beratung

Wir analysieren Chancen bei der Optimierung Ihrer Server und erarbeiten ein Konzept zur Virtualisierung.

Installation und Migration

Unsere Server-Experten übernehmen die ggf. erforderliche Hardware-Installationen und die Einrichtung der Servermanagement-Software, um Daten Ihrer alten Server zu migrieren.

Einfaches Server-Management

Virtuelle Server können auch aus der Ferne problemlos gewartet werden. Die Zuteilung zusätzlicher Rechenleistung oder sonstige Änderungen der Server-Umgebungen können flexibler durchgeführt werden.

Ressourcen, Platz und Kosten sparen

Reduzieren Sie durch eine bessere Auslastung Ihren Bedarf an Hardware-Servern und reagieren Sie flexibel auf Änderungen der Rechenlast.

Schnelles Disaster-Recovery

Weil virtuelle Maschinen von der Hardware unabhängig sind, können diese schnell gespiegelt oder wiederhergestellt werden. So minimieren Sie Reichweite und Dauer von Ausfällen.

Experten-Service

Auf Wunsch werden Wartung und Support von physischen und virtuellen Servern von unseren Server-Experten durchgeführt, um Ihre IT-Abteilung zu entlasten.

 alt=
Bild:

Unsplash / Denys Nevozhai

Kosten sparen, Management vereinfachen

Virtuelle Server

Die Aufteilung in virtuelle Maschinen verhilft Ihren physischen Servern zur optimalen Auslastung, sodass Sie Hardware und Strom einsparen. Zudem ist die Verwaltung virtueller Maschinen einfacher als von Hardware-Servern, weil die Wartung aus der Ferne stattfinden kann und VMs zwischen Servern einfach verschoben werden können.

Sicherheit durch isolierte Umgebungen und Backups

Zum Testen von neuer Software können Sie virtuelle Testmaschinen einrichten, ohne den sonstigen Server-Betrieb zu beeinträchtigen. Und soweit Hard- und Software voneinander entkoppelt sind, können virtuelle Server beim Disaster Recovery schnell gespiegelt werden. So sind Sie selbst nach Ausfällen rasch wieder mobil.

Schneller Experten-Service

Erfahrene Server-Experten können Ihrer IT die Wartung Ihrer Server abnehmen und mit automatisierten Prozessen den Administrationsaufwand auf ein Minimum reduzieren. Dank Monitoring können Störungen schon proaktiv beseitigt werden, ohne dass Sie je tätig werden müssen.

Details zum Remote Service Desk

Häufige Fragen

In erster Linie können Sie kostengünstig erforderliche Server betreiben, weil Hardware optimal ausgelastet wird und deshalb weniger physische Server benötigt werden. Sollten Sie einmal den Weg in die Cloud gehen wollen, lassen sich Ihre virtuellen Server ganz schnell dorthin übertragen. So sichern Sie die einfache Skalierbarkeit. Außerdem ergeben sich Vorteile bei Wartung und Management der virtuellen Maschinen sowie beim Disaster Recovery nach etwaigen Ausfällen. Sie sparen also Kosten und sichern die Business Continuity.

Virtuelle Server können schneller gespiegelt und wiederhergestellt werden als Hardware-Server. Zudem können Sie zum Testen von neuer Software isolierte Testumgebungen einrichten, innerhalb derer Sicherheit und Kompatibilität ausführlich geprüft werden, ohne dass andere virtuelle Maschinen davon beeinträchtigt werden.

  • Bei der vollständigen Virtualisierung ist der physische Server der Host für die virtuellen Maschinen (VMs). Der Zugriff der VMs auf die Server-Hardware wird vom Hyper-Visor zentral und jeweils separat gemanagt. Die VMs sind dadurch vollständig voneinander isoliert und können etwa mit unterschiedlichen Betriebssystemen betrieben werden. Allerdings benötigt der Hyper-V zum Management recht viel Rechenleistung (5–25 Prozent), die dann nicht für die VMs zur Verfügung steht.
  • Paravirtualisierung bedeutet, dass VMs und Host als Einheit arbeiten und sämtliche VMs von den gegenseitigen Rechenlast-Anforderungen wissen und darauf dynamisch reagieren können. Dadurch wird der Hyper-V entlastet, allerdings lassen sich VMs nicht im selben Maße voneinander isolieren.
  • Bei der Virtualisierung auf Betriebssystemebene entfällt der Hyper-V komplett, sodass die Virtualisierung vom Betriebssystem des Host-Servers übernommen wird. Folglich führen alle VMs zwangsläufig das gleiche Betriebssystem aus.

Einrichtung: Unsere Server-Experten analysieren Ihre Server-Umgebung und identifizieren Potenzial zur Optimierung. Anhand eines besprochenen Migrationskonzepts wählen wir ggf. erforderliche Hardware aus, richten diese ein und statten sie mit der nötigen Virtualisierungssoftware aus. Anschließend migrieren wir benötigte Daten von alten Servern auf virtuelle Maschinen und optimieren den Hyper-V für eine optimale Performance.

Betrieb: Auf Wunsch können wir das Server-Management komplett von Ihrer internen IT übernehmen und können Aufwand für Wartung, Monitoring und Support dank effizienter und automatisierter Prozesse optimieren.

Jetzt an die Zukunft denken.

Haben Sie Fragen zum Thema Server-Virtualisierung? Schreiben Sie uns einfach eine E-Mail oder rufen Sie uns an. Wir helfen Ihnen jederzeit weiter.

Telefon +49 621 307 526 0 E-Mail info [at] cs-speicherwerk.com

© 2015–2022 CS Speicherwerk GmbH. Alle Rechte vorbehalten.